Archiv für Januar 2010

SoliPiercen!!!

heute auf dem Floh- und Infomarkt schon erfolgreich erprobt, morgen zwischen 17 und 19 Uhr wegen der großen Nachfrage nochmal: professionelle Piercings gegen Solispende für L14!

D.I.Y.! Bericht von der Demo am 30.1.

indymedia

Aktuelles Festival-Programm

hier das geupdatete Programm:

Seite 1
Seite 2

und ein paar Fotos von der Demo am 30.01.
http://www.flickr.com/photos/pm_cheung/sets/72157623190636657/

Demo: 30.1., 18:00 Uhr, Heinrichplatz (X-Berg)

„Fight Back! Mieterhöhungen stoppen! Liebig 14 verteidigen!“ Die Wohnungsmarktpolitik verschärft sich, Mieten steigen weiter an und der Liebig 14 droht unmittelbar die Räumung. Wir schauen diesen Angriffen nicht tatenlos zu und rufen zu einer Solidaritätsdemonstration auf.

Poster Flyer

Das Festival Programm!!!

Welch Freude, drei Tag vor Beginn des Festivals haben wir auch schon das Programm am Start! Poster und Flyer gibts ab sofort bei uns im Haus und mit etwas Glück schon bald in der Bar deines Vertrauens. Bis bald!

als JPG 1. Seite
als JPG 2. Seite

Demos und Partys während des Festivals

Demo am 30.1., 18:00 Uhr, Heinrichplatz Berlin/X-Berg Poster Flyer

Protest Parade am 6.2., 14:00 Uhr, Rigaer Str./Proskauer Str. Poster

Konzert und Party u.a. mit Guts Pie Earshot, YOK, Rebel One am 30.1. in der Galiläa Kirche Poster

Technoparty am 30.1. in der Scharni/Schnarup Thumby Flyer

Zombiparty und Konzerte, Techno, Trash in der Liebig14 am 5.2. Flyer

Soliparty und Konzerte am 6.2. im Supamolly

Mehr Material!

L14 auf RadioFritz und in der taz

Die taz berichtet heute über tee im terrornest und bei Radio Fritz gabs folgenden Beitrag zur Situation des Hausprojekts:

hier zum runterladen als mp3
hier zum runterladen als ogg

Poster fürs Festival!

Material zum download und auf Webseite stellen:
http://www.a-takt.com/projects/l14/

Eine weitere Möglichkeit uns zu unterstützen gibt es jetzt: Plakatieren. Wenn ihr dafür Lust und Laune habt, kommt am Montag bei uns vorbei und lasst euch Poster geben! Flyer mit dem genauen Programm gibt’s dann auch.