Archiv für Februar 2010

Aktuelle Situation des Projekts

Seit dem 28. 1. 2010 hat zum Aushandeln einer friedlichen Lösung für die Liebig14 nun schon dreimal ein Runder Tisch stattgefunden. Die Forderung der Bewohner_innen und Unterstützer_innen ist ein langfristiger Mietvertrag zu Kollektiv-freundlichen Konditionen oder ein Kauf des Hauses über eine Stiftung, mithin natürlich die Aussetzung der Räumung. (mehr…)

Einladung zum Nachbereitungstreffen vom Festival – oder: der Tag danach

Donnerstag, den 04.03. um 19 Uhr

Etwa drei Wochen sind nun schon seit dem Festival vergangen und seit dem haben wir nicht viel von uns hören lassen. Zehn Tage Festival sind nicht spurenlos an uns vorbeigegangen. Schlaflosigkeit, Chaos ohne Ende und jeden Morgen ein fieser Kater sind die eine Sache, aber, was viel wichtiger ist, soviel Power und Unterstützung von euch waren es wert und jeder Tag, egal ob Wochenende oder nicht, hat sich gelohnt und uns viel Mut und Kraft gegeben. (mehr…)

Fotoaustellung Inside-Outside

mehr Bilder hier

Feedback vom Festival & der Demo

Deutschlandradio Kultur (Reportage) 06.02.:
hier zum runterladen als mp3

RBB (Bericht über die Demo):
bericht
Video RBB-Nachrichten vom 06.02.(bei 0:50)

Morgenpost:
07.02.2010

Demo am 6.2.!!!

Das Haus- und Kulturprojekt Liebig14 ist akut von einer Räumung bedroht. Genauso geht es anderen Mieter_innen und emanzipatorischen Projekten an den Kragen: Im Zuge einer Stadtumstrukturierung, die die Berliner Innenstadt in eine Zone nur für reiche, konsumierende und angepasste Menschen verwandeln soll, werden sie gekündigt, geräumt und vertrieben. Gegen diesen Prozess richtet sich unser Widerstand. Wir kämpfen für und demonstrieren unser aller Recht auf ein selbstbestimmtes Leben an dem Ort unserer Wahl. (mehr…)