solidarisieren!

16.3.: Räumung in der Bödikerstr. 9

20.3.: Lange Nacht gegen Nazis in Neukölln

15.3 bis 21.3. und 29.3. bis 5.4.: Bauwochen – der Schwarze Kanal zieht um

Für Dienstag den 16.3. um 09.00 Uhr ist die Räumung der Erdgeschoßwohnung in der Bödikerstr. 9 angekündigt. Damit würde einer der letzten alternativen Freiräume im Stralauer Kiez verloren gehen und die Durchführung von nicht kommerziellen Veranstaltungen unmöglich gemacht. Ihr seid alle zur Antiräumungswoche und zum friedlichen Protest am Tag der Räumung in der Bödikerstr. 9 eingeladen. Achtet auf weitere Ankündigungen und Infos…

Für Dienstag, 16.3. um 09.00 Uhr ist die teilweise Räumung des Hausprojektes Bödi9 angesetzt. Ab 07.00 Uhr gibt es Frühstück. Kommt zahlreich und lasst uns die Räumung gemeinsam verhindern.

wba.blogsport.de boedi9.noblogs.org

In den letzten Monaten ist es vermehrt zu neonazistischen Angriffen im Süd-Osten Berlins gekommen. Scheiben sind gesplittert, Plakate gefetzt und faschistische Parolen gesprüht!
Um die Betroffenen nicht mit den Sachschäden und dem Entsetzen über die Angreifbarkeit allein zu lassen, gibt es nun den „Langen Tag gegen Nazis“. Ein starkes Bündnis hat sich zusammengeschlossen, um den Nazis in Wort und Tat mit einer Kampagne entgegenzutreten. Sinn und Zweck soll die Information des Umfeldes, dessen Vernetzung und eine gemeinsame antifaschistische Auswirkung sein.
Gemeinsam mit den Nachbar_Innen wird Gesicht gezeigt und den Nazis klargemacht, dass wir ihnen keinen Kiez überlassen werden. Der Erlös des „Langen Tag gegen Nazis“ geht an die Betroffenen zur Rückerstattung der Sachschäden und in die Kampagne selbst. Im Rahmen dieses Tages finden am 20.3. folgende Veranstaltungen statt:

Antifaschistischer Stadtrundgang durch Neukölln
Anschließend Kaffeetrinken in der Galerie Olga Benario.
Startzeit: 13.00 Uhr. Trefpunkt: Salvadore Allende Zentrum in der Jonasstrasse.

Diskussion zu Antifaschismus in Neukölln
Anschließend Vokü und Bar.
17.00 Uhr: Lunte, Weisestr. 53.

Anti-Nazi-Ralley
19.00 Uhr: Syndikat, Weisestr. 56

Themenabend: Der Kapp-Putsch
Vortrag, Film und Lieder zum 90. Jahrestag des erfolgreichen Generalstreiks zur Abwehr einer faschistischen Diktatur.
19.00 Uhr: Galerie Olga Benario, Richardstr. 104

Filme gegen Nazis
mit VoKü.
20.00 Uhr: United Kiez Kino, Weserstr. 191

„Künsterlin aus Paris“ (live)
im Anschluss bohemischer Lebensgenuss mit diversen Soli-Spielereien. Angemessene Garderobe wird honoriert.
20.00 Uhr: Tristeza, Pannierstr. 5.

Antifa-Fetisch Soli-Cocktailtresen ohne Vokü
20.00 Uhr: Silverfuture, Weserstr. 56

Mojito-Special und electro Beats
gepflegte Unterhaltung, schlürfen, tanzen, chillen in der Special-Galerie Peppi Guggenheim International Berlin.
20.00 Uhr: S.G.P.G.I.B., Weichselstr. 7

Antifa swings!
Special Guests: „Cyclon Circus“, danach zeigen wir den Film „Swing Kids“ (etwa 22.00 Uhr).
21.00 Uhr: Friedel 54, Friedelstr. 54

Anti-Nazi-Cartoon-Ausstellung
„In the Führers face“ u.a. Drinnen und Draußen zu sehen.
21.00 Uhr: ORi * Bar, Galerie, Projektraum, Friedelstr. 8

www.neukölln-gegen-nazis.de

Nach jahrelangem Streit um Räumung oder politische Lösung ist nun eine schwierige Entscheidung gefallen: Der Wagenplatz Schwarzer Kanal zieht um und verläßt voller Wut aber auch mit Hoffnung das Gelände in der Michaelkirchstraße und somit den Kiez.

Wir wissen, daß wir so der Stadtumstrukturierung, Vertreibung und Media Spree nachgeben, doch wir hoffen auch, so einen längerfristigen Erhalt des Projekts Schwarzer Kanal zu sichern. Durch die Besetzung des Geländes des Liegenschaftsfonds in der Adalbertstraße während der Queer&Rebel-Aktionswoche/Wagentage im Oktober 2009 konnten Verhandlungen mit dem Liegenschaftsfonds erzwungen werden, deren Ergebnis nun ein neues Gelände zwischen Neukölln und Treptow ist.

Für den Umzug im März/April brauchen wir dringend Unterstützung! (helfende Hände, Zugmaschinen, Geldspenden…) Kommt zu den Umzugs-/Bauwochen vom 15.3.-21.3. und 29.3.-5.4. jeden Tag ab 10.00 Uhr, Michaelkirchstr. 20.

www.schwarzerkanal.squat.net