PRESSEMITTTEILUNG: 1.02.11 22.50 Uhr-ALLE PRESSE

Nachdem der Antrag des Vereins Liebig 14 e.V. auf eine Aussetzung der Räumung heute Morgen vom Amtsgericht abgelehnt wurde, hat der Verein eine Beschwerde beim Landgericht eingereicht. Die zuständige Richterin hat daraufhin festgestellt, dass sich der Gerichtsvollzieher davon vergewissern muss, dass der Verein Liebig 14 e.V. tatsächlicher Nutzer des Hauses ist.
Eine Räumung am 02. Februar wäre somit nicht vollstreckbar, der Eigentümer müsste neue Räumungstitel gegen den Verein erstreiten.
Um sicher zu stellen, dass von der Staatsgewalt keine vorschnellen, rechtswidrigen Tatsachen geschaffen werden, wird der Vorstand des Liebig 14 e.V., deren Anwalt sowie mehrere Politiker_innen den Gerichtsvollzieher durch das Haus führen, um zu beweisen, dass die Räume der Liebigstrasse 14 vom Verein Liebig 14 e.V. genutzt werden.

After the application from the association Liebig 14 e.V. to postpone the eviction was rejected this morning by the lower level court, the association made a legal complaint to the higher court. The judge in duty then decided that the bailiff should confirm that the members of Liebig 14 e.V are in fact the users of the building Liebigstr. 14.
This would take away any legal grounding to the eviction on the 2nd of February. The owner would have to apply for new evictions titles against the association.
To prevent state enforced powers from hastily creating illegal facts, the heads of Liebig 14 e.V., their lawyer and politicians will guide the bailiff through the house to prove that the building is used by the association.


1 Antwort auf „PRESSEMITTTEILUNG: 1.02.11 22.50 Uhr-ALLE PRESSE“


  1. 1 liebig 14 – Rot-Rot frisst seine Kinder | zebraistik60 Pingback am 03. Februar 2011 um 9:52 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.